Tierfreunde Europa
deutsch english castellano

Dringender Hilferuf für Hunde aus der Tötung in Resur im Juli 2020

Der Urlaub der Spanier und die Corona Krise haben jetzt dafür gesorgt, dass die Tötung in RESUR jetzt brechend voll ist.
Teresa hat insgesamt sechs Hunde herausgeholt, die schon auf der Todesliste standen. Im Moment kann das Team von Albayyasa leider nicht mehr Hunde aufnehmen, denn auch das Tierheim ist ausgefüllt bis auf den letzten Platz.

Hunde, die aus der Tötung kommen, müssen immer erst zum Tierarzt, um sie checken zu lassen, denn viele der Hunde sind durch das schlechte Futter, die unhygienischen Zustände dort krank geworden oder eventuell schon krank dort eingeliefert worden.
Zwei der Hündinnen waren auch bereits schwanger, als Teresa sie dort herausgeholt hat. Noch können sie kastriert werden – aber das muss sofort erfolgen.
Kurzum: diese Hunde kosten immer eine Menge Geld für die Untersuchungen, Behandlungen oder Operationen. Es wäre ganz klasse, wenn das Team von Albayyasa mit Spenden unterstützt werden könnte.
Hier kommt das Konto für Ihre Spenden, die anschließend 1:1 nach Spanien transferiert werden:

Tierfreunde Europa
Postbank
IBAN: DE83 6001 0070 0969 1397 09
BIC: PBNKDEFF
Bitte geben Sie dazu das Kennwort „Resur Juli 2020“ an.

Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, stellen wir Ihnen gerne ab 200 € eine Spendenbescheinigung fürs Finanzamt aus. Unter 200 € genügt ein Kontoauszugsausdruck fürs Finanzamt auf dem hervorgeht, dass Sie an uns gespendet haben.

Wie immer werden alle Spenden transparent auf unserer Webseite unter „Erfolge“ dargestellt, denn Transparenz ist immer das Wichtiges im Tierschutz, weil es ja leider immer wieder mal auch ein schwarzes Schaf unter den Tierschützern gibt…

Sobald alle Hunde ordentlich vom Tierarzt durchgecheckt, geimpft, gechipt und kastriert wurden, könnten sie die Ausreise antreten.

Herzlichen Dank sagen das Team von Albayyasa und auch
die Tierfreunde Europa e. V..


Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173-4679026
»